Martina Salner

1963
Geboren in Galtür/Tirol
1990 – 1996
Mitarbeit bei div. Theaterprojekten, u.a. Assistenzen am Volkstheater bei Ursula Renzenbrink.
Kostümbildnerin bei Kurt Palms "Sparverein die Unzertrennlichen" (Bei Anruf Mord, Das schwache Geschlecht, When the Saints go Cycling in, Trilogie von Schase u.a.)
Phettbergs Nette Leit Show / Kostüm und Backstagebetreuung
(siehe Foto: ZeitMagazin)
1996
Geburt einer Tochter
Ab 1997
Studienberechtigungsprüfung
1999 – 2001
Modekolleg Herbststraße, Abschluss mit Diplom

Zwischenzeitlich Bühnenkostüme für Martin Puntigam für die Kabarettprogramme "Innenaussagen", "Wildwochen", "Spam", "Einbrenn des Lebens", Projekt Remix: "Leben", "Meet & Greet", "Supernacht der Weihnachtsstars"
2002
Erste eigene Musterkollektion "August", präsentiert von Gerald Votava am 17. Oktober, Clubschiff "Johann Strauss" am Donaukanal. Zur Präsentation erschien ein Leporello.
2003
Meisterprüfung im Gewerbe Damenkleidermacherin
Kleinkollektion "Multiple Choice"
Kostüm für die ATVplus-Show "Beichtphater Phettberg"
(siehe Foto: Wiener 2003/04)
2004
Maßarbeit im Studio Burggasse 44/5
2005
Geburt eines Sohnes
2006
Bühnenkostüm für Martin Puntigams Programm "Luziprack"
März 2007
Musterkollektion "Before Sunrise"
Juni / Juli 2007
Teilnahme am Guerilla Store-Projekt im Rahmen des "7 festival for fashion & photography", initiiert von Unit-f büro für mode
September 2007
H/W Kollektion "In The Mood For Velvet"
Oktober 2007
19.- 21. Oktober
Teilnahme an der Blickfang Wien im MAK, Designverkaufsmesse für Möbel, Schmuck und Mode
Ebenso Teilnahme an den Modeschauen im Rahmen der Blickfang
November 2007
Eröffnung Shop/Atelier, Kettenbrückengasse 14, 1040 Wien
März 2008
Kollektion "Satin Shade" – Eine Geschichte in Fortsetzung
September 2008
Kollektion "Drei Farben: Rot"
Oktober 2008
Modenschau im Werzeug H, Wien
März 2009
Kollektion "Blue Angel"
September 2009
Kollektion "Night and Day"
Oktober 2009
Teilnahme mit Modenschau an "Designwerkt", Designabend in der Kettenbrückengasse, gemeinsam mit "Wiewien"- Vienna Concept Store, "Bananas"- Mobiliar 1950 - 1980, "Schmuckstelle"-Claudia Steiner Schmuckatelier, "Fruth"-Chocolaterie, Patisserie

Teilnahme an der "Blickfang" Designmesse im MAK

Kostüm für Martin Puntigams neues Solokabarett "Atomic Wedgie"